laurareinkens

Fußball.

Archive for Dezember 2016

Anstößige Weihnachten allerseits!

leave a comment »

Geschenkebummel, Bratapfelpunsch, Suppe und anschließend großes Einpacken von hübschen Geschenken bei meinem Bruder. Gestern kam endlich die ersehnte Weihnachtsstimmung auf.

Doch dann passierte es: Die häßliche Fratze der klingenden Glocken und rotnasiger Rentiere tat sich auf. Shaking Stevens mit „Merry Christmas Everyone“ erschien in der Youtube Playlist.

Mein Bruder berichtete, dass unser Vater noch zu Kassetten-Zeiten bei diesem Weihnachtsklassiker nur mit dem Kopf schüttelte und zu sagen pflegte: „Mit dem Typen ist was falsch…“ Eine harte Aussage, die zum Herrn Papa gar nicht so recht passt.

Jetzt wissen wir warum. Das Video zu „Merry Christmas Everyone“ toppt alles. Ein etwa 7-jähriges Kind fliegt allein zum Weihnachtsmann, wo es fortan zwischen Robotern Spielzeug herstellen muss, wenn es nicht vom Sänger unter dem Mistelzweig geküsst wird. Das ist regelrecht anstößig. Abgerundet wird dieser Kurzfilm von einem waschechten Fackelzug. Irgendjemand hat nach der Produktion in einem schicken Büro gesessen und gesagt:“Ja, so muss das.“ Es ist unglaublich.

Schaut erst einmal selbst:

 

Schick im Pelz wird ein kleines Mädchen in ein Flugzeug gebracht, anschließend von drei nicht einmal originell verkleideten Elfen abgeholt und entführt.

Shaking Stevens (so nenne ich jetzt einfach den Sänger selbst) bringt das Mädchen zu Santa Claus. Skurril, aber noch nicht komplett abstoßend. Auch wenn ich mich frage, wie es zu der Situation kommen konnte, dass das Mädchen alleine auf einen anderen Kontinent (?) fliegt und dann in die Fänge fremder Erwachsener gerät.

Anschließend steht Shaking Stevens im Mehl und beginnt zu singen.

Eine der nächsten Aufnahmen zeigt ihn im Schlitten mit einem Weihnachtself. Die Dame ist völlig drupp, während Shaking Stevens weiter unbeirrt seine Kunde von Feierlichkeit und Spaß und Weihnachten verbreitet. „Die Leute tanzen die ganze Nacht. Zeit für Geschenke und Rumknutschen.“

Jetzt wird es gut.

Der Schlitten hält am Haus des „Weihnachtsmanns“. Shaking Stevens reicht ihm die Hand und tanzt mit dem großen Mann im Weihnachtsmannkostüm, frohlockend, dass heute noch eine Riesenparty steigt. „Santa Claus“ hat nicht einmal eine Mütze. Wer ist dieser falsche Fuffziger?!

Shaking Stevens tanzt weiter und hat einen Plan. „Ich werde das Mädchen unter dem Mistelzweig finden und sie bei Kerzenschein küssen.“ Spoiler: Es geht um unser kleines Mädchen aus dem Flugzeug. Ernsthaft.

Dann beginnt eine Doctor Who Folge. Wir sehen viele Kinder zwischen Elfen-Robotern sitzen und Spielzeug fertigen. Die Kinder scheinen glücklich, während sie auf das Spielzeug mit kleinen Hämmern einschlagen. Die Roboter sind gruselig. Gleichzeitig erklärt sich endlich der Name „Shaking Stevens“. Shake it, Baby.

Es folgt eine traute Szene unter dem Weihnachtsbaum. Unsere Kleine aus dem Flugzeug starrt auf ein Geschenk, Steven shaket neben dem Baum. „Wir werden heute Nacht eine Party haben.“ Ja. „Ich werde das Mädchen unter dem Mistelzweig finden und sie bei Kerzenschein küssen.“ WOW. Hände weg vom Mädchen, Shaking Stevens! Und ein Schmatzer ins Gesicht des Kindes. Unfassbar.

Schneller Cut zur Schneeballschlacht unserer Kinderarbeiter. Dahinter steht ein Mensch im Schneemannkostüm. Passt auf, Kinder! Wo bleibt Doctor Who, um die armen Seelen zu retten? Shaking Stevens und der falsche Fuffziger kommen stilecht im Schlitten hinzu, wo der Barde mit einem gezielten Wurf auf die Rübennase den gruseligen Schneemann zum Leben erweckt. Rette sich, wer kann!

Der falsche Fuffziger und Shaking Stevens haben es lebend rausgeschafft. Inzwischen ist es dunkel geworden und die beiden fragwürdigen Herren sind wohl auf dem Weg zur Party…?

„Santa“ hat folgend zwei Kinder auf dem Schoß.Sie haben Angst. Blanke Angst. Shaking Stevens schaut zu. Mit dem Boogie in der Hüfte bestätigt er: „Children playing, having fun.“ Nope…

Noch ist der Albtraum nicht vorbei. Der falsche Fuffziger, der gruselige Schneemann und Shaking Stevens haben die Kinder nach draußen gebracht und ihnen Fackeln in die Hände gedrückt. Ja, offenes Feuer für alle unter 10, von den politischen Implikationen mal ganz abgesehen.

Es wird allgemein geshaket. Stevens verabschiedet sich vom Schneemann,wird vom falschen Santa in den Schlitten gesetzt und fährt davon. Die Kinder bleiben allein zurück mit den kostümierten Männern.

Merry Christmas Everyone.

Advertisements

Written by laurareinkens

Dezember 18, 2016 at 9:45 am

Veröffentlicht in Uncategorized